Coronakrise

Montag, 30.03.2020

Tipps für das Lernen zuhause - zusammengestellt von der Staatlichen Schulberatungsstelle für Niederbayern

 

Die Schulschließungen bringen für viele Familien besondere Herausforderungen mit sich, sowohl im privaten als auch im schulischen Bereich. Die nachfolgenden Tipps sollen Ihnen und Ihren Kindern bei der Bewältigung dieser Situation helfen:

Struktur im Alltag:

  •  Gemeinsame Wochen- und Tagesplanung -> Mitsprache des Kindes berücksichtigen
  •  Feste Arbeitszeiten, Pausen und Pufferzeiten einplanen
  •  Lerntempo und Lerngewohnheiten des Kindes beachten
  •  Wiederholungen und Übungsphasen einplanen
  •  Freizeit bewusst einplanen
  •  Fester Arbeitsplatz

Kontakt mit der Schule:

  •  Empfehlungen der Lehrkräfte beachten
  • Zeitnahe Kontaktaufnahme mit der zuständigen Lehrkraft bei Schwierigkeiten
  •  Rückmeldungen an die Lehrkräfte, z. B. bei zu hohem Arbeitspensum

Das Wichtigste zum Schluss:

  •  Bleiben Sie selbst gelassen im Hinblick auf die schulischen Anforderungen.
  •  Nehmen Sie den Druck heraus und nutzen Sie die Zeit zur Entschleunigung.
  •  Bleiben Sie und Ihre Familie gesund - auch psychisch.
  •  Nutzen Sie die Zeit mit Ihren Kinden für die gemeinsame Freizeitgestaltung (Spielen, Spaziergänge,...)

Wir alle wünschen Ihnen alles Gute und die nötigen Kräfte, um die anstrengenden Tage und Wochen gemeinsam mit Ihren Kindern in der Familie gut zu meistern!

Scheuen Sie sich aber nicht, bei Belastungen und familiärem Stress professionelle Hilfsangebote in Anspruch zu nehmen!

Dafür stehen Ihnen neben den Angeboten der Staatlichen Schulberatungsstelle für Niederbayern auch außerschulische Beratungsstellen, das Jugendamt sowie Ihre Schulpsychologen und Schulpsychologinnen zur Seite.

Bleiben Sie gesund!


Günther Baier

Rektor

Gabriele Daidrich

Konrektorin

Martina Gust

Sekretärin

Events