Leitbild

 Miteinander lernen              Stärken fördern                Respekt zeigen

Die Mittelschule Rotthalmünster versteht sich als Schulgemeinschaft, in der alle

Schüler ihre Stärken entwickeln können und als Ort, an dem jeder in seiner Eigenart

      akzeptiert wird und ein stets respektvolles Miteinander gezeigt wird.

Miteinander lernen

*      Im Mittelpunkt steht der Schüler. Er wird als Persönlichkeit mit seinen Stärken und Schwächen von uns wahrgenommen und hat das Recht auf ungestörten Unterricht.

*       Die Arbeit unserer Schule lebt von einer intensiven, vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Lehrern, Schülern und Eltern. 

*     Wir alle verstehen uns als ein Team:

-                  - Enge Kooperation im Lehrerkollegium

-                 - Intensive Absprachen mit dem Team der Offenen Ganztagesschule

-                 - Kompetente Mitarbeiter im Sekretariat und in der Hausverwaltung

-                 - Engagierter Elternbeirat

*       Unsere Schule ist ein Ort, an dem viele unterschiedliche Kinder und Erwachsene fast täglich einen großen Teil des Tages miteinander verbringen. Damit sich in dieser Zeit alle wohl fühlen und in Ruhe lernen können, müssen wir uns an Regeln für unser Zusammensein halten. Über eine klar formulierte Hausordnung schaffen wir einen Rahmen, in dem wir uns wohl fühlen können und die Würde des Menschen (Schüler und Lehrer) geschützt wird.


*       Jedem wird es ermöglicht, seine Anliegen in angemessener Form anzusprechen. Diese werden ernst genommen und mit einer Rückmeldung bedacht.

*      Die Jugendsozialarbeit dient als wertvolles Bindeglied zwischen Schülern,
Eltern und Lehrern.

*      Wir pflegen eine gute Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams,
z. B. Schulpsychologen, MSD, KJP, SPZ, Ärzte und Therapeuten.

*       Besondere Aktionen beleben immer wieder das schulische Angebot:

Projekttage      Ausflüge      Lesenächte     Wettbewerbe     Aufführungen

Stärken fördern

*      Unsere Schule vermittelt das grundlegende Wissen und die fachspezifischen Kenntnisse, die jeder einzelne Schüler für seinen Weg braucht.

*       Wir unterstützen und begleiten die Kinder und Jugendlichen auf ihrem Weg,
ein eigenverantwortliches, selbstständiges und verantwortungsvolles Leben
zu führen.

*      Ebenso bieten wir Raum für Kreativität.
Dazu tragen folgende Faktoren bei:

-                 - Unterricht mit modernen, motivierenden Methoden und Medien.

-                 - Anregende Lernumgebung durch die Gestaltung des Schulhauses,
       der Klassenräume und des Pausenhofes.

-                  - Ständige Weiterbildung der Lehrkräfte


*      Unsere Schule ist bestrebt, allen Schülern ein breitgefächertes Spektrum grundlegender Kompetenzen zu vermitteln:

-       Sozialkompetenz:
Empathie, Kritikfähigkeit und -akzeptanz, Argumentationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Regeln/Normen anerkennen und einhalten

-       Selbstkompetenz:
Hilfen zur Identitätsfindung, Gefühle wahrnehmen und äußern, Eigeninitiative, Zielorientierung, Selbstwahrnehmung und –akzeptanz

-       Fachkompetenz:
Grundwissen, Allgemeinbildung, mathematisch, sprachlich, musisch, naturwissenschaftlich, politisch-gesellschaftlich, kognitiv, Umgang mit Medien

-       Methodische Kompetenz:
Referate und Präsentationstechniken, Recherche, Zeitmanagement, Problemlösen


*       Ausbildungsreife

Nach dem Abschluss der Hauptschule folgt für die meisten Schüler das Berufsleben. Die Vorbereitung auf das Berufsleben ist eines der wichtigsten Ziele unserer Schule. Wir wollen die Schüler fit für’s Leben machen.

*       Jeder Schüler soll einen Abschluss, je nach Begabung, erreichen.
Unsere Schule bietet folgende Möglichkeiten:

-                  - Erfolgreicher Abschluss der Mittelschule

-                  - Qualifizierender Abschluss der Mittelschule

-                  - Mittlerer Schulabschluss an der Mittelschule

*      Die Schüler sollen Kenntnisse über die Arbeitswelt generell und vor Ort erwerben.

*      Individuelles Nachdenken über den eigenen beruflichen Weg setzt bereits
in der Schule ein. Zahlreiche Praktikumswochen helfen bei der Berufswahl.

*      Es erfolgt eine intensive Vorbereitung auf das Berufsleben durch die enge Zusammenarbeit mit

-                 - der Agentur für Arbeit

-                - der heimischen Wirtschaft

-                 - externen Partnern, z.B. ebiz, DAA…

-                 - Berufsschulen, Berufsfachschulen, Fachoberschulen

 

Respekt zeigen

*      Gegenseitige Wertschätzung, Respekt und Toleranz sind uns sehr wichtig!

*       Wir legen an unserer Schule Wert auf einen offenen, ehrlichen, rücksichtsvollen und hilfsbereiten Umgang.

*       Unsere Schule hat stets das Ziel, folgende Werthaltungen bei unseren Schülern zu erreichen:

-                   - Toleranz und Kameradschaft

-                   - Aufrichtigkeit und Offenheit

-                  - Neugier und Kreativität

-                   - Ausdauer, Fleiß und Disziplin

-                  - Höflichkeit und Pünktlichkeit     

      - Verantwortungsbewusstsein


Günther Baier

Rektor

Gabriele Daidrich

Konrektorin

Martina Gust

Sekretärin

Events

Nov 2018 13
Zivilcourage fördern (9a)

Nov 2018 27
1. Elternsprechtag

Alle Eltern und Erziehungsberechtigten sind recht herzlich zum ersten Elternsprechtag eingeladen. Zwischen 17.00 Uhr und 20.00 Uhr können Sie sich über die aktuelle Klassensituation, die individuellen Gegebenheiten und natürlich über die Noten informieren.

Nov 2018 29
Weihnachtsbasar

Der traditionelle Weihnachtsbasar findet auch heuer wieder statt! Alle Eltern, Großeltern und Freunde der Schule sind von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr herzlich dazu eingeladen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und die Schülerinnen und Schüler haben zahlreiche "Überraschungen" vorbereitet!

Mar 2019 20
Klassenzimmer-Stück (8. - 10. Klasse)

Apr 2019 08
Abschlussfahrt 10 M

Abschlussfahrt der M10 nach Berlin (von 08.04.19-12.04.19)

May 2019 01
Abschlussfahrt 9a/9M

Abschlussfahrt der 9. Klassen nach Wien von 01.05.19-03.05.19