Imkereiverein Rotthalmünster unterstützt Bienen-Projekt der Schule

Montag, 13.05.2019

„Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr.“

Dieses Zitat, das meist Albert Einstein zugeschrieben wird, verdeutlicht die Bedeutung der Biene für das Ökosystem und natürlich auch, in letzter Konsequenz, für den Menschen. Um den Schülerinnen und Schülern Achtsamkeit und Wertschätzung gegenüber diesen nützlichen Insekten zu vermitteln, haben sich die Lehrerinnen und Lehrer der Mittelschule Rotthalmünster auf den Weg gemacht und sich bemüht, das Thema „Bienen“ im Rahmen des schulischen Unterrichts aufzugreifen und dieses aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Über Monate hinweg haben die Kinder und Jugendlichen der MSR diese faszinierenden Sechsfüßer näher kennengelernt und dabei Einsichten in biologische sowie ökologische Zusammenhänge gewonnen. Zudem haben sie auf abwechslungsreiche und motivationale Art und Weise ihre Methoden-, Medien- und Sozialkompetenz geschult. So konnten die Schülerinnen und Schüler unter anderem in Portfolioarbeit Wissenswertes über Honig- und Wildbienen recherchieren und aufbereiten sowie durch die Gestaltung einer schulinternen Ausstellung ihren Mitschülern präsentieren. Auch haben die Lerner im berufsorientierenden Zweig Kerzen gegossen bzw. Kerzen aus Wachsplatten erstellt. Für Wildbienen wurden verschiedene Nisthilfen gestaltet, manche davon sogar zum Verkauf angeboten. Als besonderes Highlight in diesem Kontext darf das Aufstellen eines Schaukastens mit einem kleinen Bienenvolk auf dem Schulgelände angesehen werden. Dank der besonderen Unterstützung durch den Imkereiverein Rotthalmünster mit seinem Vorsitzenden Hermann Feichtinger und Schriftführer Herbert Schraufstetter konnten die Lerner den nützlichen Insekten im Original begegnen, Betrachtungen und Beobachtungen durchgeführt sowie unzählige offene Fragen beantwortet werden. Ohne diese Form der unterrichtlichen Bereicherung wäre es schwierig geworden, die Thematik zu „begreifen“ und zu „erfassen“. So aber bleiben bei den Schülerinnen und Schülern lebenslange Erinnerungen! Einige Kinder und Jugendliche haben nach dieser unterrichtlichen Erfahrung den Wunsch geäußert, sich selber intensiver mit der Imkerei zu beschäftigen und so einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt zu leisten. Der Vorsitzende Feichtinger begrüßte dieses Interesse und signalisierte Unterstützung seitens des Imkereivereins Rotthalmünster. Impulsgeber und finanzieller Förderer des Bienen-Projekts ist der Elternbeirat der Mittelschule Rotthalmünster.


Günther Baier

Rektor

Gabriele Daidrich

Konrektorin

Martina Gust

Sekretärin

Events

Jul 2019 15
Betriebspraktikum 9M

Vom 15.7. bis 21.7. ist die Klasse 9M im Betriebspraktikum.